Schulleitung Sekretariat Leitbild der Schule Lehrkräfte 18/19 Schülersprecher 2018/2019 Klassensprecher 2018/2019 Jugendsozialarbeit Ereignisse 2018/19 Ereignisse 2017/2018 Offene Ganztagsschule Berufliche Orientierung Schulforum Elternbeirat 2018/19 Beratung-MS Quali-Prüfung M-Zug Schulhausordnung Mitteilungen Klassen 18/19 Downloads Kalender Impressum Sitemap
Startseite Ereignisse 2017/2018 Klassen der SMW erkunden Betriebe

Ereignisse 2017/2018


Müllsammel-Umweltaktion Wandertage der 7aM & 7b Knigge - alte Werte sind wieder in! Klassen der SMW erkunden Betriebe Projekt "Wir machen das" der 8b evBo 8aM & 8b Startschuss zur Berufsorientierung "Handwerk - Bau Deine Idee" Einblicke berufsorientierender Zweig Technik Tanzkursabschlussball „Tage der Orientierung“ der 9. Klassen in Krailing Vorlesewettbewerb an der Schwarzachtal- Mittelschu Gut vorbereitet in die Ausbildung Neun Referenten informierten am Berufswahlabend Kunstprojekt - "StopMotionVideos" - Klasse 8b Bundesjugendspiele 2018 Betriebserkundung Schneiderei Eduard Deml Praxistag an den Berufsfachschulen Oberviechtach u



Klassen der Schwarzachtal-Mittelschule Waldmünchen

Kaum hat das Schuljahr angefangen, so machten sich die Klassen 9aM und 10aM der Schwarzachtal-Mittelschule Waldmünchen mitsamt den Lehrkräften Theresia Krumpp und André Huber auf zur Betriebsbesichtigung. Während sich die 10 aM die Firma Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH in Schönsee erkundete, hatte die 9aM das Werk der Münchener Medizin Mechanik MMM GmbH in Stadlern als Ziel.

Als weltweit führender Konzern macht es sich die Firma MMM zum Anliegen, die besten Geräte für der Sterilgutaufbereitung in der Medizinbranche herzustellen. Dabei werden die Systeme individuell maßgeschneidert, egal ob Krankenhaus, Labor, Arztpraxis oder Industrie.

Nach der Begrüßung stellte der Personalleiter der MMM Stadlern, Herr Cebula, die Firma sowie das Personalkonzept vor. Das Werk in Stadlern existiert seit 1964 und beschäftigt mittlerweile 300 Mitarbeiter. Konzepte und Lösungen, die im Hauptsitz in München entwickelt werden, werden in Stadlern gefertigt. Dabei verliert die Firma MMM den Menschen nicht aus dem Blickfeld, der laut Cebula im Sinn des Gründers klar im Mittelpunkt steht. So wundert es nicht, dass man bei der Firma MMM verschiedenste Berufe erlernen kann, sowohl kaufmännische als auch handwerkliche. Dabei empfahlen Herr Cebula sowie die beiden anwesenden Fachkräfte der MMM GmbH den Schülern, vor einer Bewerbung erst ein oder mehrere Praktika zu absolvieren.

Anschließend ging es nach einer kurzen Sicherheitsunterweisung in zwei Gruppen durch das Werk mit beeindruckenden Einblicken in Produktionsabläufe, Maschinen, Schulungsräume und Lehrwerkstätten. Nicht ausgelassen wurde dabei auch der Dienstleistungsbereich, welcher im Rahmen des Kundenservices bei MMM einen hohen Stellenwert einnimmt.

Zeitlich parallel dazu erkundete die 10. Klasse die Firma Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH in Schönsee, ein expandierendes Unternehmen der Glasverarbeitung mit über 600 Mitarbeitern am Hauptsitz. Zunächst bekamen die Schüler bei einem ausführlichen Informationsvortrag im modern ausgestatteten Schulungsraum des Verwaltungsgebäudes einen ersten Eindruck von der Einsatzvielfalt des Werkstoffes Glas. Dabei wurden auch einige der hochwertigen Produkte präsentiert. Ob Lampen in modernem Design, Zubehör für Schiffs- und Bautechnik oder auch Bedienfelder für technische Geräte - nahezu jede Konzeptidee lässt sich in Glas verwirklichen.

Darüber hinaus gab es vom Personalleiter Herr Sorgenfrei auch Tipps für die angehenden Schulabgänger. Neben der Vorstellung der einzelnen Ausbildungsberufe und ihrer Arbeitsplätze wurden ebenso die Berufsschulorte vorgestellt. Ausgebildet werde in dieser Firma für den eigenen Bedarf, man habe sehr gute Übernahmechancen nach der Ausbildung. Auch hier gab es den Rat, mit mehreren Praktika in den Betrieben zu schnuppern, um für sich den passenden Beruf herauszufinden. Besonders den Mädchen riet er, auch technische Berufe in Betracht zu ziehen.

Im Anschluss an diesen Vortrag wurde die Schülergruppe von Herrn Treiber durch den Industriebetrieb geführt. An mehreren Stationen wurden die einzelnen Schritte der Fertigung verschiedener Produkte aus Glas gezeigt und erläutert. Von der Entwicklung einer Kundenidee, über den Zuschnitt des Rohglases bis hin zur Fertigstellung konnten die Schüler Einblicke in die Herstellungsprozesse und in die verschiedenen Berufe gewinnen.

Nach den Führungen wurden die Schüler von der Firmenleitung zu einem Imbiss eingeladen und erhielten ein Firmengeschenk. Sowohl für die Gastfreundschaft als auch für die vielen Informationen und Einblicke bedankten sich die Schüler herzlich bei den Vertretern der jeweiligen Firma.