Schulleitung Sekretariat Leitbild der Schule Lehrkräfte 18/19 Schülersprecher 2018/2019 Klassensprecher 2018/2019 Jugendsozialarbeit Ereignisse 2018/19 Ereignisse 2017/2018 Offene Ganztagsschule Berufliche Orientierung Schulforum Elternbeirat 2018/19 Beratung-MS Quali-Prüfung M-Zug Schulhausordnung Mitteilungen Klassen 18/19 Downloads Kalender Impressum Sitemap
Startseite Ereignisse 2017/2018 Wandertage der 7aM & 7b

Ereignisse 2017/2018


Müllsammel-Umweltaktion Wandertage der 7aM & 7b Knigge - alte Werte sind wieder in! Klassen der SMW erkunden Betriebe Projekt "Wir machen das" der 8b evBo 8aM & 8b Startschuss zur Berufsorientierung "Handwerk - Bau Deine Idee" Einblicke berufsorientierender Zweig Technik Tanzkursabschlussball „Tage der Orientierung“ der 9. Klassen in Krailing Vorlesewettbewerb an der Schwarzachtal- Mittelschu Gut vorbereitet in die Ausbildung Neun Referenten informierten am Berufswahlabend Kunstprojekt - "StopMotionVideos" - Klasse 8b Bundesjugendspiele 2018 Betriebserkundung Schneiderei Eduard Deml Praxistag an den Berufsfachschulen Oberviechtach u



Wandertage der 7aM & 7b

Wandertage der Klassen 7aM und 7b in Falkenberg- Tannenlohe





Am 10. 07. 2017 war es endlich soweit. Die Klassen 7b und 7aM fuhren in die Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe. Nach der Ankunft bezogen wir unsere Zimmer. Zuerst erkundeten wir die ganze Jugendherberge und danach gab es Mittagessen. Anschließend machten wir eine dreistündige Wanderung zur Blockhütte. Am schönsten war das Kooperationsspiel „Spinnennetz„. Hungrig kamen wir in der Jugendherberge an und konnten uns bei leckerem Essen wieder stärken. Nach dem Abendessen sammelten wir Brennholz für ein Lagerfeuer. Dank des netten Küchenpersonals konnten wir sogar noch Stockbrot machen.

Tag zwei war ein anstrengender und regnerischer Tag. Dennoch waren wir sehr tapfer und ließen uns unsere gute Laune nicht nehmen. Wir machten eine ca. sechsstündige Wanderung nach Falkenberg, bei der wir auch eine Führung durch die Burg Falkenberg bekamen. Im Burgturm nisten sogar Falken, was uns besonders beeindruckt hat. Zum Ausklang des Abends konnten wir einerseits an einer Nachtwanderung teilnehmen oder uns die Zeit mit interessanten Spielen vertreiben.

Am nächsten Tag war es dann aber auch schon wieder soweit- wir mussten die Heimreise antreten. Vorher hieß es aber erst noch Zimmer aufräumen und Sachen packen. Zum Schluss haben wir uns alle noch einmal am Grillplatz getroffen und über den Aufenthalt in der Jugendherberge gesprochen. Wir waren uns alle einig: Es waren drei tolle Tage!



Die Klasse 7aM